Theateraufführung: „Heute: Mozart!“

Mit dem „Wunderklavier“ und den Handpuppen „Mozart“ und „Caruso“ begeisterte Ida Rubinstein, gespielt von Schauspielerin Ellen Heese, erneut unsere Grundschüler.
Waldbronn Fest verankert im musischen Profil unserer Schule sind Theatergastspiele verschiedener Bühnen. Sie tragen zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler bei, indem die Kinder Geschichten hautnah als Spiegelbild der Realität erleben und sich mit der ein oder anderen Person auf der Bühne identifizieren können.
Zu einem Gastspiel weilte das „Theater en miniature“ aus Leimen Anfang Juli 2012 erneut an unserer Schule. Nach den Märchenspielen „Ali Baba und die 40 Räuber“, „Till Eulenspiegel“ sowie „Wie Findus zu Petersson kam“, hatten die Akteure diesmal einen klassischen Stoff mitgebracht: „Heute: Mozart!“, so der Titel des diesjährigen Stückes, das Grundschulkinder auf humorvolle Art an die klassische Musik und das Wunderkind W.A. Mozart heranführen soll.
Mit dem „Wunderklavier“ und den Handpuppen „Mozart“ und „Caruso“ begeisterte Ida Rubinstein, gespielt von Schauspielerin Ellen Heese, erneut unsere Grundschüler.
Mit Donnergrollen holte der Teufel den hinterhältigen Don Giovanni, Stabmarionetten setzten das dramatische Geschehen auf engstem Raum gekonnt in Szene. Kaum hatte der Höllenschlund den Bösewicht verschlungen, klappten die Flügeltüren der geheimnisvollen Konstruktion wieder zu: Das „Wunderklavier von Ida Rubinstein“, gespielt von Schauspielerin Ellen Heese, schlug die Kinder sichtlich in seinen Bann. Mit zwei Aufführungen vor jeweils 100 Grundschülern brachte das Theater große Opernatmosphäre in die Turnhalle, verzauberte dabei Schüler wie Lehrer mit einem witzigen Spielfaden: Mit der kleinen Mozartpuppe und „Caruso“, der frechen Hunde-Handpuppe tourt das Theater durchs Land und bringt über die kurios in Szene gesetzte Lebensgeschichte des großen Meisters dem jungen Publikum dessen wichtigste Kompositionen näher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.